Reportage über Giovanni di Lorenzo

Eine herrliche Reportage zum sechzigsten Geburtstag von ZEIT-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo im NDR. Zu Besuch in der Hamburger Redaktion, bei 3nach9 in Bremen, in seinem Haus in der Toskana oder in seiner Heimat Hannover. Eine schöne Reise durch sein bewegtes Leben. Beitragsbild: Screenshot ndr.de  

Rezension: Helmut Schmidt – sein Jahrhundert in privaten Bildern

Ein Mensch, der mich wirklich kennt, schenkte mir dieses Exemplar von ZEIT Geschichte.  Eigentlich mag ich diese Art Sonderhefte nicht, aber bei Schmidt hat es sich wirklich gelohnt. Nun erschien es zum ersten Todestag. Ich beschäftige mich seit zehn Jahren mit Schmidt und kenne quasi alle bekannten Bilder. Dieses Heft bringt wirklich Bilder, die dem… Weiterlesen Rezension: Helmut Schmidt – sein Jahrhundert in privaten Bildern

Rede: Giovanni di Lorenzo

Im Rückblick auf die Wahlergebnisse in „Schreck-Pomm“ [BILD], hier nochmal die Dresdner Rede von Giovanni di Lorenzo.  Gerne anhören, raunen, stöhnen, kopschütteln, wüten und lauschen. Und: Achtsam bleiben gegen Rechts!  Eine Veranstaltungsreihe des Staatsschauspiel Dresden und der Sächsischen Zeitung. Als .pdf oder anhören. Screenshot: Website Staatsschauspiel Dresden

Lese-Tipp: di Lorenzo hat versagt und Lubbadeh ist unsterblich

…über Klonbares. ZEIT-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo hat versagt! Denn, so di Lorenzo bei einer Rede an der Katholischen Journalistenschule ifp in München, zu seinen anstrengendsten Aufgaben bei der ZEIT gehöre, den Redakteuren das Gefühl wegzunehmen, sie seien Schriftsteller.* Im Fall des freien Autors im Ressort Wissen, Jens Lubbadeh, hat das nun nicht ganz funktioniert. Mit dem… Weiterlesen Lese-Tipp: di Lorenzo hat versagt und Lubbadeh ist unsterblich