Ab in den Regen!

Man sieht sie landauf, landab: Menschen, die dem Regen entfliehen wollen. Sie rennen, stürzen manchmal sogar, alles nur, um dem Gefühl des Wassers, welches sich den Weg in ihre Kleidung bahnt, zu entrinnen. Wie schade eigentlich! Nun, natürlich will man nicht immer nass werden, auf dem Weg zu einem Termin, vor einem Vorstellungsgespräch, vor einem… Weiterlesen Ab in den Regen!

Und nachts, da tanzen die Toten

Kürzlich legte mein lieber Autorenkollege Martin Meyer-Pyritz ein neues Buch vor. Martin ist ehemaliger Berufsfeuerwehrmann und hat es bis zur Verrentung geschafft, fit und aktiv in seinem Beruf, seiner Berufung, zu bleiben – im Kopf und im Körper. Nur wenigen ist das im Einsatzdienst vergönnt. Martin schreibt seit 1998 Romane über den Feuerwehr- und Rettungsdienstalltag.… Weiterlesen Und nachts, da tanzen die Toten

Erste journalistische Versuche 1999 – Schüleraustausch

Amerikaaustausch 1999 nach Olympia, WA – was eine Zeit, wie prägend und aufregend, zu Zeiten als es noch die D-Mark gab. Aber weder Internet noch ein eigener Blog waren damals denkbar, ein Handy waren existent in meinem Umfeld. Olympia ist eine Kleinstadt mit ca. 30.000 Einwohnern (damals), die eine Fläche bewohnen, die meiner damaligen Heimat… Weiterlesen Erste journalistische Versuche 1999 – Schüleraustausch

CRM: Warum man nichts weiß

Eine kleine schriftliche Ansprache an meineMitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die meinen zentralen Interessenschwerpunkt seit meiner frühen Jugend widerspiegelt. Es geht darum, Fehler in Zukunft schneller, sicherer und aufgeklärter zu erkennen und Fehlerketten zu durchbrechen. Liebe Kolleginnen und Kollegen! Wertfreie Kommunikation ist ein schweres Gut! Es bleibt ein Zustand, den es nur zu erstreben, aber nie final… Weiterlesen CRM: Warum man nichts weiß

LIDL-Kaffee

Das Röstprodukt ist instant, aber doch eine gute Werbung, manchmal passend praktisch (wie bei mir heute morgen um 8:30h) und das Automaten mittel Display flexible Tastenbelegung (z.B. hat LIDL die ganzen Vanille-aromatisierten Produkte zur Nutzungskreiserweiterung sekundär eingeführt) und dazu noch wechselnde Werbung animiert vierfarbig – wer hätte das 1999 gedacht, als ich als Schülersprecher Getränkeautomaten… Weiterlesen LIDL-Kaffee

Farbe bekennen!

Ich denke links der Mitte, ich fühle links der Mitte dennoch mein Herz anatomisch korrekt hinter meinem Sternum schlägt, ich wähle links der Mitte, ich stehe zu sozialem Bewusstsein, Umverteilung und bin unverhohlener Befürworter der Solidargemeinschaft, des Bildungsaufstiegs, der Gleichberechtigung, der Inklusion, der Integration, des Feminismus‘, der Friedlichkeit und Friedfertigkeit. Ich wähle SPD, ich bin… Weiterlesen Farbe bekennen!

Ein verstummtes Kind.

Winter. Schneelos. Kalt. Der Wind faucht um den Funktionsbau, schneidend kalt und doch ausdruckslos. Die Bäume kahl und der Himmel hängt am Haussims. Man kann Beton und Horizont nicht unterscheiden. „Winter“ in norddeutscher Tiefebene. In den Zehnerjahren eine Periode eindruckslosem Fehlens von Temperatur/Kontur/Leben. Mehr nicht.  Riesige Schiebetüren aus blankem, kalten Metall mit dicken Gummilippen, die… Weiterlesen Ein verstummtes Kind.

Westender Perlenohrringtaucherinnen

  …über Festgelegtes. Es ist das Attribut der vorausplanenden und vorausgeplanten Arriviertheit. Perlenohrringe von Papa, der hingebungsvoll betont wird auf der zweiten Silbe. Groß geworden zwischen Range Rover Reifensätzen in der Garage mit weißem Elektrotor und einer Fensterfront im Wohnzimmer, die die Fläche einer Sozialwohnung einnimmt. Vertikal die Distanz im Kopf und horizontal im Abstand… Weiterlesen Westender Perlenohrringtaucherinnen

GEGEN RECHTS! Besorgte Bürger…äh Pack!

Wie Menschen einen abstoßen können. Das was da grade in Freital (Sachsen) vor (sic!) dem ehem. Leonardo-Hotel abgeht, ist eine Frechheit! Das sind keine „besorgten Bürger“, das sind Rechte! Die Bilder und Berichte erschrecken mich. Dieser auf Flüchtlinge projizierte Hass einer völlig übersättigten Personengruppe macht mich wütend und sprachlos. Wie sich völlig unbeschwert lebende „Bürger“ über… Weiterlesen GEGEN RECHTS! Besorgte Bürger…äh Pack!

Das kann man aber noch anders schreiben!

Über ungefragtes Feedback. Es gibt ja nichts schlimmeres als ungefragtes und dabei immer so selbstgefällig wirkendes Feedback zu Themen oder Taten, die von der jeweils ungefragten Person gar nicht verstanden werden können, da in der Regel die betreffende Person gar nicht in der entsprechen den Materie ist. Mir passierte es letztens: Ich wollte einer Bekannten zeigen,… Weiterlesen Das kann man aber noch anders schreiben!

Die Brille steht dir aber nicht…!

Über ungefragte Unhöflichkeiten. Ich habe mir eine Brille gekauft, eine Sonnenbrille. Sie ist schwarz und regelrecht langweilig. Im Gegensatz zu meinem Zweitmodell, einem pinken Billigmodell, was durchgehend Bewunderung und Anerkennung ob des Tragemutes hervorruft, sorgt das biedere Modell für ungefragte Kritik. Leute, lasst das bitte. Klar, ich bin dieser Versuchung früher auch häufig verfallen, aber… Weiterlesen Die Brille steht dir aber nicht…!