Hör-Tipp: Indila

443 Millionen (!) Aufrufe sollten für sich sprechen, ich kannte die Sängerin nicht. Und als neu-Paris-Liebhaber begeistert mich auch das Video. Von Celine Dion sei dieser Song auch nicht zu verachten: Ihn sollte man sich auch geben:

Vergangen ist nicht vergessen: Wolfgang Lippert

Zum 2. Todestag des Münchner Friseur-Unternehmers Am 21. Januar 2016 nachmittags verstarb 58-jährig der Friseur-Unternehmer Wolfgang Lippert in seiner Maisonette-Wohnung in München-Bogenhausen. Das sonnengelbe Altbauhaus, nur einen Steinwurf von Gerd Käfers Ladengeschäften entfernt, erstrahlt noch heute altehrwürdig. Doch auf dem goldenen Klingelschild ist das kleine Schild mit den zwei Miniaturschrauben und der Inschrift W.L. ausgetauscht… Weiterlesen Vergangen ist nicht vergessen: Wolfgang Lippert

EH-Buch in der DNB angekommen

Eben erhielt ich die Empfangsbestätigung, dass man DGUV-anerkanntes Erste-Hilfe-Lehrbuch (nur eines von 12 in Deutschland!) mit den Pflichtexemplaren in den Bestand der Deutschen Nationalbibliothek (DNB) aufgenommen worden ist. Freude!  

Bärbel Schäfer: Meine Nachmittage mit Eva

Es ist ein sehr tränenreiches Buch. Nach bald zwei Jahren legt die Journalistin Schäfer ihr neues Buch im Gütersloher Verlagshaus vor. Das letzte behandelte den Unfalltod ihres Bruders. Das jetzige geht auf den Holocaust zurück. Sie besucht die Shoa-Überlebende Eva und spricht mit ihr über das, was Menschen sich nicht vorstellen können. Und doch ist… Weiterlesen Bärbel Schäfer: Meine Nachmittage mit Eva

Stille

Wir brauchen sie, um nicht verrückt zu werden. Wir verachten sie, weil sie uns verrückt macht. Wir benötigen sie, wenn wir sie am wenigsten bekommen können. Und wir treten sie, weil wir sie nicht achten.               Stille.       Was ist Stille?   Ich weiß es nicht. Der… Weiterlesen Stille

Fuelled by Love: British Airways zeigt Menschlichkeit

Beitragsbild: Media Centre of British Airways – thank you! …es mag kitschig wirken, aber es gibt diese Momente in der internationalen Zusammenarbeit und ich bin dankbar, solche auch schon erleben zu dürfen. Abschottung hilft niemanden, es ist die interkulturelle Kompetenz, die uns bei steigender Weltbevölkerung hilft, friedlich zusammenzuleben. Es lohnt sich. Für jeden.

Kritik: KOHLHAAS-Solo mit Isaak Dentler

Dass nicht allen Menschen klar ist, welche enorme Leistung hinter einem Soloabend steht, ist klar, als ich in die verhärmten Gesichter neben mir blicke. Ein junges Paar, welches nur qua Ausweis als jung gilt, ist sichtbar konsterniert ob der akklamatorischen Gewalt des Publikums die Isaak Dentler nach knapp einer Stunde als Michael Kohlhaas entgegenschlägt. Ganze… Weiterlesen Kritik: KOHLHAAS-Solo mit Isaak Dentler

Roger Willemsen: Einjahr.

Gestern vor einem Jahr lebte er noch. Er der mit den Worten nur so jonglierte und sie dennoch nie zu Hülsen werden ließ. Eine „aggressive Krebserkrankung“ raffte ihn dahin wie einst seinen Vater als er, Willemsen, erst 15. Ein knappes halbes Jahr nach seinem Rückzug aus der Öffentlichkeit, starb der Autor, Publizist, Fernsehmacher und grandioser… Weiterlesen Roger Willemsen: Einjahr.

Woran erkenne ich Unsinn?

Schauen Sie erst dieses Video (kurz) auf Youtube, und lesen dann meinen Text. Es ist leider eine Begleiterscheinung der sozialen, der barrierefreien Medien: Jeder kann ohne jeden Filter etwas posten, meinen und damit auch entsprechend Sorge verbreiten. Seit man Krankheiten googlen kann, ist es für die Kränkelnden nicht immer leichter geworden, oft schwerer. Und so… Weiterlesen Woran erkenne ich Unsinn?