Samstagabendhelden

Hinweis: Kostenfreies Rezensionsexemplar. Keine bezahlte Kooperation

Tim Pröse stellt eine Sammlung von Portraits von Menschen vor, die wir vornehmlich aus der Zeit des „Samstagabend“ kennen. Die Zeit als Fernsehen noch ein gemeinschaftsstiftendes Element war. Es ist eine Reise in die Vergangenheit von Rudi Carrell, Alfred Biolek und Pierre Briece.

Das Buch ist durch die Portraits eine Sammlung von Kurzgeschichten, kann also auch spontan für eine kurze Zeit in der Bahn gelesen werden. Die Portraits waren meine Erinnerung nach bereits in den Medien veröffentlicht, so kannte ich das Biolek-Portrait schon und fand es sehr gelungen; insbesondere weil ich mich mit dem Lebensweg Bioleks bereits ausführlich beschäftigt hatte.

Portraits sind eine schwierige Sache. Damit die Leute einen nah dran lassen, muss es eine Ebene des Kennens geben, aber es darf auch nicht zu sehr Verkumpeln, dass keine Lobgesänge entstehen.

Ich denke, das hat Tim Pröse geschafft.

Tim Pröse – Samstagabendhelden – erschienen bei Heyne