Reportage: Nervöse Republik

Ich bin kein Freund von vorauseilendem Alarmismus. Ist nicht notwendig. Allerdings sind die Ergüsse in Kommentarspalten ein Graus. Menschen verlieren völlig die Contenance. Alarmismus wäre, zu glauben, das wäre neu. Das war schon immer so. Aber die Verbreitungsweise und die damit verbundene Verselbständigung ist ein Hebel, der nicht zu unterschätzen ist. Die ersten zwei Minuten lesen Politiker und Journalisten vor, was ihnen geschrieben wird (mit Heiko Maas gab es dazu letztens eine Veranstaltung im Hamburger Schauspiel).

Über die Änderung der Rezeption von Politik und Journalismus. Schaden tut dieser Film nicht.

Screenshot: Youtube/ARD