Rezension: Fuck it!

Ja, ich stimme vielen Thesen des Autors zu, mit Gelassenheit und gewisser Abkehr viele Dinge zu betrachten. Dennoch mag ich diese kultische Ebene nicht und schon gar nicht, ständig „Fuck it!“ denken zu sollen. Und Menschen, die anderen beibringen wie ein entspanntes Leben geht, aber eine Eigenindustrie mit dieser Entspannungswelle aufgebaut haben.

Nein, das ist mir zu ordinär, das spricht mich in seinem Grundtenor einfach nicht an. Zu stakkatohaft, zu spirituell geprägt und das klerikale Vorwort machts nicht besser.

Die Verarbeitung meines Exemplar ist wellig und für den Preis m.E. zu teuer.

Fuck it! von John C. Parkin bei Ariston/Random House

Ich danke dem Verlag für das Exemplar; ich erhalte kein Honorar.

bildschirmfoto-2017-02-28-um-14-59-33