Sex als Einsatzklemme

…über Abgründe des Vertrauens.

Kategorie: Nicht lustig.

Ein Zwischenruf von Jan C. Behmann:

Für den Facebook-Autor der Feuerwehr Osnabrück war es wohl die Meldung seines Lebens. Für die Patienten, obwohl anonym, ist es die wohl größte Schmach, die gesellschaftlich möglich ist.

Ich verurteile diese affige, reißerische und auf dem Notleid anderer basierende Verballhornung mittels der Facebook-Mitteilung.

Das hohe Gut des Vertrauens unser aller Patienten muss geachtet und gewahrt werden. Der Respekt vor Menschen und die Unantastbarkeit ihrer Würde ist hochachtungsvoll zu behandeln.

Solche Meldungen führen dazu, dass Menschen in Not sich nicht melden oder viel zu spät. Es drohen, ungeachtet der Lokalisation, Folgeschäden wie das Absterben von Gliedmaßen.

Der beinahe schon kindische Umgang mit dem sexuellen Hintergrund der Einsätze ist peinlich.

Diese Art von klickgieriger Berichterstattung ist keine Aufgabe einer Feuerwehr.

N24-Bericht

FB-Seite der FW Osnabrück